Startseite

Hippotherapie, therapeutisches Reiten & Voltigieren und tiergestützte Therapie/ Interventionen mit Pferd, Hund, Kaninchen und Co. in Wiesbaden-Erbenheim

sitzHippotherapie ist Krankengymnastik mit Hilfe des Pferdes, bei der die Übertragung der Bewegung des im Schritt laufenden Pferdes auf den Patienten genutzt wird. Als einzige Therapie in der Vorwärtsbewegung lockert sie die Muskulatur (z.B. bei Spastik), trainiert die Rumpfmuskulatur, fördert Gleichgewicht und Koordination und verbessert dadurch das Gangbild sowie den Sitz. Hippotherapie ist geeignet für Patienten mit körperlichen Behinderungen.

Sreicheleinheiten für Tyri

Die Reittherapie ist für psychische und psychosomatische Erkrankungen, Angst- und Traumastörungen,  Wahrnehmungsprobleme und geistige Behinderungen geeignet. Im Vordergrund steht nicht unbedingt das Reiten, sondern der gesamte Umgang mit dem Pferd, wie zum Beispiel putzen, füttern, Freiarbeit mit dem Pferd, Reiten an der Longe sowie Reiten im Gelände oder auf dem Reitplatz. Es werden Übungen durchgeführt , die das Selbstbewusstsein stärken, das Sozialverhalten fördern und Gleichgewicht , Koordination und Wahrnehmung schulen. Das Pferd ist Motivationsträger und aktiviert die eigenen Fähigkeiten.

Geeignet ist die Hippo- und Reittherapie sowohl für Kinder ab vier Jahren, als auch für Erwachsene.

Volti 1Das therapeutische Voltigieren und spielerischer Umgang mit dem Pferd (integrative Gruppe) eignet sich für Kinder ab fünf Jahren mit leichtem und ohne Handicap. Die Kinder voltigieren auf dem Pferd oder auf dem Holzpferd und erlernen spielerisch den  Umgang mit dem Tier (z.B. putzen, führen, theoretisches Wissen rund ums Pferd). Wir machen Bewegungsspiele und gehen auch ins Gelände. Beim Voltigieren wird das Pferd  an der Longe im Kreis geführt. Die Kinder machen währenddessen Übungen wie beispielsweise Knien, Stehen, Schneidersitz etc. auf dem Pferderücken. Eine Gruppe besteht aus maximal 6 Kindern.

 

NEU ab vorraussichtlich 2017!                                                                                          Tiergestützte Therapie/ Interventionen mit Hund, Kaninchen und Co.

Neu!!!: Reittherapieevents am Wochenende für Gruppen

Bilder und nähere Erklärungen finden Sie in unserer Bildergalerie und unter Therapien.

Alle Therapien finden draußen im Freien, im Gelände oder auf dem Reitplatz statt. Bei schlechtem Wetter kann je nach Therapie im Stall gearbeitet werden.

Da ich mit Islandpferden arbeite, die max. 1,40 m groß sind liegt die Gewichtsgrenze des Reiters bei 80 kg. Bei einem  höheren Körpergewicht ist es aber durchaus möglich, mit den Pferden vom Boden aus zu arbeiten.